Chayote glatt / Chouchou / Christophine / Gemüsebirne - Sechium edule

Nicht auf Lager
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Chayote - Sechium edule

Eine kletternde Gemüserarität der besonderen Art. In der Schweiz angebaut.


Die hier angebotenen Variante bildet stachellose Früchte. Sie ist etwas schwieriger anzubauen als die Variante mit Stacheln. Daher der etwas höhere Preis. Die Pflanze wächst gerne an einem warmen, sonnigen Standort mit nährstoffreichem Boden, z.B. im Gewächshaus oder in grossen Kübeln an Fassaden. In milden Sommern funktioniert sie sogar im Freiland. Chayoten sind primär Kletterpflanzen und können unter optimalen Bedingungen innert einer Saison über 4 Meter hoch und sehr ausladend werden. Wer genügend Platz hat, kann seine Chayote auch ohne Kletterhilfe anbauen, sie wächst dann kriechend, am Boden und kann so innert kurzer Zeit grosse Flächen abdecken. Ab Sommer bildet sie Blüten, aus denen nach erfolgreicher Bestäubung bis zu 1kg schwere, hellgrüne, leicht birnenförmige Früchte wachsen. Die Kultur mit Kletterhilfe bietet bei der Ernte klare Vorteile: Die Früchte können ohne Bücken geerntet werden und sind schon ganz sauber. Junge Blätter und Triebe der Chayote sind essbar, sie wird aber vorwiegend wegen ihrer Früchte angebaut. Diese erinnern in Geschmack und Konsistenz etwas an Kohlrabi. Chayoten können roh oder gekocht verzehrt werden. Kühl und frostfrei gelagert, sind sie bis im Frühjahr haltbar und somit ein wunderbares Wintergemüse.

Die Pflanze ist nicht winterhart, kann aber einfach wieder aus den Früchten nachgezogen werden. Dazu muss die ganze Frucht samt dem Kern wieder eingepflanzt werden. Am besten legt man die Frucht waagerecht auf die Erde, drückt sie etwas an und bedeckt die unteren beiden Drittel der Frucht mit Lockerer Erde. Mit der Voranzucht kann etwa ab April begonnen werden.


Im angehängten You Tube - Video gibt es noch viele weitere Informationen zu entdecken, viel Spass damit.


Eine Frucht kostet 15.- Fruchtgewicht ca. 500 Gramm.

ACHTUNG, der Versand erfolgt nur bei frostfreier Witterung. Bestellungen während frostigen Perioden werden akzeptiert und verarbeitet, jedoch erst bei frostfreier Witterung versendet!


Die Früchte werden ohne Pflanzenpass versendet und sind somit offiziell nur zum Verzehr zu verwenden . Für jegliche andere Verwendung übernehme ich keine Verantwortung. Die oben beschriebenen Angaben dienen rein zu informellen Zwecken und sind nicht als Anleitung zu verstehen.


Bild Nr. 2: Martin Widmer-Kessler